Das Ruhrgebiet…

Ruhrgebiet…liegt in der Mitte Europas, wo Eisenerz und Kohle zusammenfließt und sich zu einem stählernen Pulsschlag verbindet. Schon ab Anfang des 19. Jahrhunderts wird hier industrieller Bergbau betrieben, werden Bodenschätze abgebaut und verarbeitet. So wuchs das Ruhrgebiet, benannt nach dem Fluss Ruhr, der am südlichen Rand des Gebietes verläuft, zum größten industriellen Ballungszentrum Europas. Rund fünf Millionen Einwohner leben in dem 4.4000 Quadratkilometer großen Wirtschaftsraum. Stahlindustrie und Maschinenbau prägten das Bild, die Stollen und Förderschächte wurden immer tiefer in den Boden geschlagen, neue Technik förderte immer neue Mengen Kohle und Erz zu Tage.

Mitte des letzten Jahrhunderts begann im Ruhrgebiet ein immer noch anhaltender Strukturwandel, weg von Kohle- und Stahlproduktion, hin zu moderner Technik und Dienstleistungen. Die großen Kokereien machten Platz für Hi-Tech-Zentren, Mobilfunk-Leistungen, Energie- und Wasserversorgung, Handel und Medien. Von den 500 größten Unternehmen in Deutschland haben 37 ihren Sitz im Ruhrgebiet.

Comments are closed